Berufsunfähigkeitsversicherung wird teurer. Aber was tun, wenn Vorerkrankungen vorliegen?

Die Absenkung des Rechnungszinses von 1,25% auf 0,9% hat nicht nur Auswirkungen auf kapitalbildende Versicherungen, wie z.B. eine Rentenversicherung. Auch bei Risikoversicherungen, wie einer Berufsunfähigkeits- und/oder Risikolebensversicherung werden die Beiträge steigen.

Wer den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung plant, sollte daher zeitnah handeln, um sich noch die günstigeren Beiträge zu sichern.Damit es nicht an den Gesundheitsfragen scheitert – das leidige Thema Vorerkrankungen – bietet der Volkswohl Bund bis zum Jahresende

  • 750 € monatliche Berufsunfähigkeitsrente

und

  • 750 € monatliche Rente mit der Existenzschutz-Police

mit vereinfachten Gesundheitsfragen:

Fragen Berufsunfähigkeitsversicherung:

bu-fragenFragen Existenzschutz-Police:

fragen-existenzschutzWas  kostet dieser Versicherungsschutz?

Der monatliche Beitrag hängt im wesentlichen ab von: Eintrittsalter, Beruf, versicherte Rente, Versicherungsdauer

Hier ein Beispiel:

Monatlicher Beitrag für einen 35-jährigen kaufmännischen Angestellter mit einer Versicherungsdauer bis zur Regelaltersrente und einer versicherten Monatsrente von jeweils 750 €:

Berufsunfähigkeitsversicherung 47,27 € nach Verrechnung der Überschüsse (Tarifbeitrag 69,52 €)

Existenzschutz-Police 41,31 € nach Verrechnung der Überschüsse (Tarifbeitrag 49,77 €)

Wünschen Sie weitere Informationen oder ein Angebot?

WhatsApp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s