Die bessere Allianz Index-Police: IndexSelect Plus

Konventionelle Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen gehörten lange Zeit zu den beliebtesten Möglichkeiten, um für das Rentenalter vorzusorgen. Dies änderte sich zunehmend, als die Zinsen dauerhaft auf Sturzflug gingen. Niedrigzinsen machen weder den Sparern noch den Versicherungsgesellschaften das Leben leicht. Mehr Erträge für die Altersvorsorge sind seitdem (fast) nur auf den Aktienmärkten möglich. Nur erfreut sich das Sparen mit Aktien oder Aktieninvestmentfonds keiner besonders hohen Beliebtheit bei den meisten deutschen Sparer. So sehr Experten immer wieder betonen, Aktien würden zu den rentabelsten Anlagen gehören, es bleibt bei dieser Sparform immer das Risiko hoher Verluste. Ein unausweichliches Dilemma für Sparer. Die Allianz gehörte zu den Vorreitern, die auf diese Situation mit dem Konzept der Index-Policen reagierten.

Index-Policen vereinen die Sicherheit der altbekannten konventionellen Renten- oder Lebensversicherungen und ermöglichen zugleich an den möglichen Renditenchancen der Aktienmärkte teilzuhaben. Dies natürlich nicht im vollen Umfang, denn eine 100%-ige Teilhabe an Aktienmarktergebnissen ohne Verlustrisiko wäre Hexerei. Und zaubern kann auch die Allianz nicht. Aber es sind eben deutlich höhere Renditen als bei reinen Zinsanlagen möglich. Dieses sinnvolle Konzept hat die Allianz jetzt weiterentwickelt:

Ab Januar 2018 hat die Allianz das Vorsorgekonzept IndexSelect weiterentwickelt.

Für alle Neuverträge ab 2018 wird der Cap angehoben und im Gegenzug ein Partizipationssatz eingeführt: Die mit dem höheren Cap errechnete maßgebliche Jahresrendite wird dann mit dem Partizipationssatz multipliziert und ergibt damit die Indexpartizipation.

Was ist der Cap?

Der Cap stellt grundsätzlich eine Obergrenze für die Teilhabe am Ergebnis der Aktienentwicklung dar. Der Partizipationssatz wiederum gibt an, zu wie viel Prozent die positive Wertentwicklung der Aktien dem Sparer gutgeschrieben wird.

Neu ist bei der IndexSelect Plus:

Zur Wahl stehen nicht nur ein Aktienmarkt, sondern zwei Aktienmärkte:

Zusätzlich zum EuroStoxx 50 für den europäischen Aktienmarkt ist jetzt auch an der Teilhabe (wie oben beschrieben) an der Entwicklung des amerikanische Aktienindex S&P 500 möglich.  Die Sparer können sich jährlich für einen der beiden Indizes entscheiden oder diese miteinander kombinieren. Weiter ist auch die Wahl nur einer sicheren Verzinsung möglich.  In 25%-Schritten kann jährlich frei zwischen diesen Möglichkeit gewählt werden.

Zur Wahl steht auch die Möglichkeit etwas Risiko einzugehen, um mehr Rendite zu erzielen:

Um die Renditechancen zu erhöhen, kann bei Vertragsabschluss die endfällige 100%-ige Beitragsgarantie auf 90% oder 80% der eingezahlten Beiträge reduziert werden.

Der Sparer hat dann jedes Jahr die Möglichkeit, den Chancenturbo zu aktivieren. Der aktuelle Policenwert reduziert sich dann um einen aktuell festgelegten Pozentsatz und erhöht den Partizipationssatz im kommenden Indexjahr:

  1. Bei einer gewählten endfälligen Beitragsgarantie von 90% kann ein Chancenturbo von 1% gewählt werden.   Hierdurch erhöht sich der Partizipationssatz von 75% auf aktuell ca. 105%.
  2. Bei einer gewählten endfälligen Beitragsgarantie von 80 % kann ein Chancenturbo von 2% gewählt werden.  Hierdurch erhöht sich der Partizipationssatz von 75% auf aktuell ca. 136%.

Für alle bestehenden Index-Policen der Allianz bestehen diese Möglichkeiten leider nicht.

Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeiten der neuen Allianz Index-Police:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s